Fröhlichkeit statt Einsamkeit

Bericht von Gabriele Schreckenberg, Nord Bote, Düsseldorf, 8. Juli 2005
Fröhlichkeit statt Einsamkeit
Clowns sorgen im Altenstammhaus für Freude

Auf der Station im ersten Stock des Kaiserswerther Altenstammhauses am Markt herrscht an diesem Mittag reges Treiben. „Es war einmal…. ein treuer Husar…“ singen die beiden Clowns. Ein paar alte Damen singen mit, die Finger eines Herrn bewegen sich im Takt zur Musik. Moment einmal, was haben die beiden weiblichen Clowns, übrigens prächtig verkleidet und mit allerlei buntem Zauberwerk wie hölzernen Klanginstrumenten, Handpuppen und lärmenden Rasseln ausgestattet, denn hier verloren?

Heile Heile Clown – Lachen ist gesund – so lautet das Motto von Christel Basse. Ihr Credo ist einfach wie überzeugend: „Ich verbinde die Kranken jeden Alters mit ihrer inneren Fröhlichkeit.“ Das gelingt der 60-jährigen. Die andere, Silvia Steiner, ist ähnlich motiviert. „Ich bringe Ihnen und Ihren Angehörigen warmherzige Heiterkeit und heilkräftiges Lachen in´s Haus.“ Man sieht, dass es wirkt. Manche Bewohnerin, die anfangs schüchtern um die Ecke auf dem Flur schaut, auf dem die beiden wirken, ist beim nächsten Mal garantiert dabei. Ab Juli kommen die beiden jede Woche auf eine andere Station in das Altenstammhaus.

Andreas von Grumbkow, Leiter des sozialen Dienstes, ist begeistert. Er kostümiert sich ebenfalls und erleichtert zunächst den Zugang zu den alten Menschen, die die Clowns nicht kennen. Doch rasch tauen sie auf und lächeln, strahlen, nehmen wahr, singen mit.

Finanziert wird der Besuchsdienst aus dem Fonds der Hinterlassenschaft einer alten Dame. „Das Geld verwalte ich behutsam,“ betont von Grumbkow. Mit den Clowns ist er für die nächsten sechs Monate verabredet. Es dürfte den Altenstammhaus-Bewohnern viel Freude bescheren.

Gabriele Schreckenberg



Christel Basse     Heile – Heile – Clown Filu
Derendorfer Str. 81   40479 Düsseldorf   Tel.: 0211 – 35 23 44    Mobil: 0152 - 2948 9743